TSG Tübingen – SV Nehren 2:1

TSG Tübingen – SV Nehren 2:1

Mit einer 1:2 Niederlage im Gepäck reisten die Männer um Torjäger Pedro Keppler etwas enttäuscht vom Auswärtsspiel aus Tübingen zurück ins Steinlachtal. Bis zur 83. Minute schien der Matchplan des Trainerduos aufzugehen. Aus einer gutgeordneten Defensive versuchte man der ambitionierten TSG das Leben schwer zu machen und um dann selbst ab und an überfallartig zu kontern. Einer dieser Konter führte in der ersten Halbzeit zu einem Freistoß, den Kapitän Keppler zum 1:1 Ausgleich nutzte.

In der zweiten Halbzeit berannte die TSG vehement unser Gehäuse ohne jedoch zählbares zu erhalten. Bis zur besagten 83. Minute als Sebastian Knoll nach einer Standardsituation zum 2:1 Siegtreffer einköpfte. In den Schlussminuten ergaben sich für den SVN noch zwei Torchancen, die allerdings vom Tübinger Torspieler entschärft wurden.

Insgesamt ein kämpferisch starker Auftritt der weiterhin personell arg dezimierten König-Elf, die wohl auch in den kommenden Spielen nicht auf Personalentspannung hoffen kann. Erwähnenswert ist sicherlich noch das starke Spiel von Ousaine Saho, der bei seinem ersten Einsatz für den SVN sein technisches Vermögen ab und an aufblitzen ließ.

2016-10-14T22:44:15+00:00