SV Nehren – SF Gechingen 1:2 (1:1)

SV Nehren – SF Gechingen 1:2 (1:1)

 

Egner, Dieze, Keller, Frank D., Frank K., Buchholz, Munóz, Nill, Saho, Ott, Keppler, Motzer….

alles wohlklingende Namen, die nicht nur jeder Landesligamannschaft gut zu Gesicht stehen würden,  sondern auch selbst ein starkes Team bilden könnten. Leider stand dem SVN kein einziger dieser Spieler am gestrigen Sonntag  zur Verfügung und so überrascht die Niederlage gegen den Aufsteiger aus Gechingen nicht wirklich. Wer einen genaueren Einblick in die letzten Trainingswochen hat weiß, wie es um den SVN bestellt ist. Die letzten elf verbleibenden Spieler mühten sich nach dem 0:1 Rückstand bis zur Pause zwar redlich und schafften durch Murr auch den Ausgleich zum 1:1 Pausenstand. Als kurz nach der Pause der Gast aus Gechingen den Führungstreffer erzielte war die Gegenwehr des SVN gebrochen. Dringend angebrachte taktische Wechsel um dem Spiel evtl. nochmals eine Wende  geben zu können, konnten aufgrund der Personalsituation nicht vorgenommen werden. Die drei verbleibenden Ergänzungsspieler mussten aufgrund der angespannten Personalsituation vorab bereits komplette 90 Minuten in der zweiten Mannschaft absolvieren. Spieler die eigentlich dringend eine Pause benötigen würden, müssen seit Wochen immer wieder ihren Mann stehen. Auf Dauer kann dies nicht kompensiert werden.

Unter diesen Gesichtspunkten kann in den kommenden Wochen nur das Ziel ausgegeben werden irgendwie Punkte zu ergattern. Wie dies im kommenden Spiel gegen Maichingen gelingen soll bleibt einmal mehr der Improvisationskunst des Trainerteams überlassen, zumal mit Reitter, Murr und Plangger am kommenden Wochenende drei weitere Spieler nicht zur Verfügung stehen.

2016-09-27T15:56:28+00:00