GSV Maichingen – SV Nehren 0:2

GSV Maichingen – SV Nehren 0:2

Gegen die hinter ihren eigenen Erwartungen hinterherhinkenden Maichinger siegte der SVN, dank einer disziplinierten und kämpferisch guten Leistung, letztendlich verdient mit 0:2. Spielerisch boten beide Teams den Zuschauern aber wahrlich keinen fußballerischen Leckerbissen. Die Gründe dafür sind wohlbekannt. Der Gastgeber sucht seit Wochen nach seiner Form und scheint aus der Talsohle nicht herauszukommen. Stets bemüht, in vielen Aktionen aber zu umständlich und letztendlich auch verunsichert und glücklos agierte das Team von Sven Heyer. Der Gast aus dem Steinlachtal, der heuer wiederum auf wichtige Spieler verzichten musste und daher im 9 Saisonspiel zum neunten Mal mit veränderter Start- und Abwehrformation begann, versuchte aus einer geordneten und stabilen Defensive immer wieder Nadelstiche zu setzen. Der heimische GSV legte zu Beginn los wie die Feuerwehr und sorgte immer wieder über die linke Außenbahn für Gefahr. Von Minute zu Minute steigerte sich allerdings die Verunsicherung und so kam der SVN immer wieder, angetrieben vom umsichtigen Buchholz, zu Chancen. Eine dieser Chancen nutze Alex Motzer zur 1:0 Halbzeitführung. Maichingen taumelte und bekam in der 52. Minute bereits den K.O-Schlag, als der starke Rammeiser in bester Kalle Riedle-Manier einen Eckball von Binder per Kopf in die Maschen wuchtete.

Der Rest ist schnell erzählt: Maichingen rannte weiter uninspiriert und kopflos an, so dass es beim verdienten Sieg für die Gäste aus Nehren blieb, die bei guten Konterchancen sogar noch die Möglichkeiten für ein höheres Ergebnis hatten. Erwähnenswert noch die seit Wochen starke Leistung von Youngster Jannik Weyhing, der sich nach ein paar Problemen am Anfang förmlich in das Spiel biss, und eine überragende Partie spielte.

Weiter geht es für unseren SVN am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr gegen den robusten und unbequemen Gast aus Bösingen.

 

2016-10-14T22:44:14+00:00