[B] SSC Tübingen – SGM Dußlingen/Nehren 2:3

[B] SSC Tübingen – SGM Dußlingen/Nehren 2:3

SSC Tübingen   – SGM Dußlingen/Nehren                           2:3

Starke, geschlossene Mannschaftsleistung!
Alle 16 Jungs die für die SGM im Einsatz waren zeigten eine starke Leistung. Ein verdienter Sieg für das Team unserer SGM.
Im Detail: Zu Anfang gerieten wir etwas unter Druck – Tübingen hatte mehr vom Spiel. Zwingende Torchancen ließen wir aber nicht zu. Trotzdem ging Tübingen nach einer Standardsituation mit 1:0 in Führung. Fabian R. musste bereits früh verletzt ersetzt werden.
Im Laufe der ersten Halbzeit bekamen wir aber das Spiel zunehmend besser in den Griff und erarbeiteten uns auch gute Chancen. Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit oder Risikofreude hätte man sicher auch den Ausgleich erzielen können. Am Ende hatten wir aber auch etwas Pech – nach einem schönen Spielzug und gutem Abschluss durch Philipp M. rettete der Pfosten für Tübingen. Oftmals machten wir uns durch unsaubere Zuspiele das Leben selbst schwer.
So wurden mit 1:0 auch die Seiten gewechselt.
Nach der Pause starteten wir druckvoll. Freistoß aus 18 m nach einem Foul. Cornelius S. drischt den Ball unhaltbar unter die Latte. 1:1 – wir sind wieder da.
In der Folge erarbeiteten wir uns weitere Chancen – Marco und Ali arbeiteten vorne gut mit. Die mittlere Reihe mit Jannik B., Georgios N. und Lukas K. – machten die Räume eng. Hinten ordneten Max S. und Matthias S. die Kette.
Wiederum durch einen Standard gelang uns das 2:1. Mert C. zirkelt den Ball gefährlich aus dem Halbfeld hinter die gegnerische Reihe, Mert K. reagiert am schnellsten und erzielt das 2:1.
Tübingen erhöht den Druck, aber wir stehen gut. Was dennoch durchkommt holt sich Samuel W..
Wir bleiben gefährlich vergeben aber teilweise aussichtsreich. Dann kurz vor Ende der regulären Spielzeit. Daniel L. gibt nicht auf und erläuft sich den Ball und bringt diesen scharf vors Tor. Dort kann Maximilian S. in Torjägermanier- im richtigen Moment am richtigen Platz – das viel umjubelte 3:1 erzielen.
Noch wenige Minuten sind zu überstehen – Tübingen wirft alles nach vorne und hat Glück – in der 4. Minute der Nachspielzeit gelingt das 2:3.
Am Ende gehen wir aber verdient als Sieger vom Platz – auch weil wir in der Tübinger Druckphase um jeden Ball gekämpft und viel gearbeitet haben.

Für unsere SGM haben gespielt:
Samuel W, Jannik B., Matthias S., Mert C., Lukas K., Marco L., Daniel L., Ali B.,  Georgios N., Cornelius S., Saman Z., Mert K., Fabian R., Max S., Maximilian S., Philipp M.

2017-05-08T21:36:21+00:00